2 4 ehrenamt

Alina Herre 140x210
Ihr Ansprechpartner
Alina Herre
Tel. 02173 / 10 11 115

Ehrenamt im Pferdesportverein

Die wichtigste Ressource des Vereins sind seine Ehrenamtler

Jeder Verein ist auf das ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder angewiesen. Es ist die wichtigste Ressource des Vereins. Durch ehrenamtliches Engagement und solidarische Zusammenarbeit gestalten die Mitglieder den Verein nach ihren Vorstellungen. Obwohl die ehrenamtliche Mitarbeit Grundvoraussetzung für das Funktionieren eines Vereins ist, gehört sie nicht zu den Mitgliederanforderungen.

Doch wer sich ehrenamtlich engagiert profitiert auch von seiner Arbeit: Freundschaft, Unterstützung, Ansehen, Anerkennung, persönliche Erfahrung und berufliche Bildung sind nur einige der positiven Aspekte, die die Vereinsarbeit mit sich bringt.

Schwierige Suche

In vielen Pferdesportvereinen wird es trotz größter Anstrengungen immer schwieriger, genügend Ehrenamtliche für die Mitarbeit zu finden. Vor allem die zunehmende Individualisierung in unserer Gesellschaft ist für das ehrenamtliche Engagement wenig förderlich. Zu wenig Zeit, Desinteresse, Angst vor allzu starker Einbindung und veralteten Vereinsstrukturen sind einige Gründe für Absagen.

Es gilt also, Wege und Möglichkeiten zu finden, die die ehrenamtliche Arbeit wieder aufwerten und attraktiv machen. Wichtig ist hierbei auch, das Engagement der Ehrenamtlichen angemessen zu würdigen. Neben der Möglichkeit offizieller Ehrungen & Auszeichnungen hält die FN eine ganze Reihe an Motivations-Urkunden bereit, welche kostenfrei bestellt werden können.

Hilfen und Unterstützung

Vorreiter Deutschland
Auf der Website von Vorreiter Deutschland gibt es Informationen und Maßnahmen, die den Vereinen aber auch den ehrenamtlich Engagierten vor Ort in den Pferdesportvereinen helfen, ihre Ämter auszuüben bzw. neue Ehrenamtler zu gewinnen.

LSB NRW
Bei der nächsten Jahreshauptversammlung wird sich der aktuelle Vorstand nicht wieder zur Wahl stellen? Sie haben derzeit keinen Schatzmeister? Sie haben zu wenige Helfer/-innen bei Veranstaltungen? Ehrenamtlich Tätige können nicht langfristig an den Verein gebunden werden?
Eine systematische Herangehensweise zur Mitarbeiterentwicklung ist daher unerlässlich für die Sportvereine, um die anstehenden Aufgaben bewältigen zu können. Diese zentrale Aufgabe sollte nicht punktuell oder willkürlich geschehen. Um Vereine bei diesen Herausforderungen zu unterstützen bietet der Landessportbund NRW Ehrenamtsberatungen an. Eine solche Beratung ist bis zu 20 Stunden kostenfrei.
Alternativ hierzu können Sie auch gerne auf die Vereinsberater/-innen des Pferdesportverbandes Rheinland e.V. zurückgreifen.

Zusätzlich boetet der LSB NRW eine Ausbildung zum/zur Ehrenamtsmanager/-in (Zertifikat) an. In dieser wird aufgezeigt, wie eine systematische Mitarbeiterentwicklung im Verein funktionieren kann. Ehrenamtsmanager/-innen sind in der Lage, Maßnahmen im Verein zu etablieren, um Gewinnung, Betreuung, Begleitung und die Bindung an ehrenamtliches Engagement sicherzustellen und werden somit befähigt, in ihrem Verein eine gezielte und effektive Ehrenamts-/Engagementförderung zu betreiben. Die Ausbildung umfasst zwei Module von je zwei Tagen – ein Basismodul und ein Vertiefungsmodul.

Alle weiteren Informationen zur Ehrenamtsberatung und dem Zertifikat Ehrenamtsmanager/-in finden Sie auf der Internetseite der Initiative #Sportehrenamt

DOSB
Auch die folgende PDF-Datei des DOSB bietet hilfreiche Anregungen die helfen sollen, das ehrenamtliche Engagement im Sportverein attraktiver zu gestalten:  Attraktive Gestaltung von Ehrenämtern