banner startseite

Seminare PSVR

25
Jan
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Beim Oldenburger Agravis Cup sorgten die rheinischen Dressurreiter Dr. Annabel Frenzen und Martin Pfeifer für Furore im Viereck, aber auch die Platzierungen der rheinischen Springreiter Christoph Brüse, Sebastian Adams, Holger Hetzel, Julia Chiara Diekmann, Carolin Hoffmann, Julia Muth und Dirk Muth können sich sehen lassen. 

Im Louisdor-Preis, der Turnierserie für Nachwuchs-Grand Prix Pferde, konnten direkt zwei Platzierungen für das Rheinland ergattert werden. In der Einlaufprüfung ritt Martin Pfeiffer, der für den RV Krüsterhof Voerde an den Start geht, den Rock Forever-Sohn Riccio auf Rang zwei hinter Daniel Bachmann Andersen und Marshall-Bell. In der Qualifikationsprüfung bedeuteten 68.977 Prozent den fünften Rang für den amtierenden Berufsreiterchampion und den, von Michael Heimes gezogenen, Oldenburger. Über den siebten Platz konnte sich Dr. Annabel Frenzen freuen. Die Amazone des RV Lenzenhof erzielte im Sattel ihres Rheinländers L’esprit 68.302 Prozent. 

Sebastian Adams vom Equestrian Sports Team ritt im Sattel des Holsteiners Carlo von Kielslück im Großen Preis von Oldenburg fehlerfrei auf den fünften Platz. Zusätzlich pilotierte der 36-Jährige die, im Besitz von Karl-Heinz Bundschuh stehende, Oldenburger Stute Diarole in einer Zweiphasenspringprüfung über 1.40m fehlerfrei auf den dritten Rang.  

Christoph Brüse vom Sportpferdezentrum Köln ritt die neunjährige Rheinländerstute Crispy in einer Springprüfung über 1.45m auf den vierten Platz und konnte sich zusätzlich über den neunten Platz in einer Springprüfung über 1,35m freuen. 

Holger Hetzel, der für die RSG Niederrhein an den Start geht, ritt den zehnjährigen Westfalen Chacco-Mo in der der Springprüfung der Klasse S** mit Stechen fehlerfrei auf den sechsten Platz.  

Julia Chiara Diekmann vom Sportpferdezentrum Köln erzielte mit ihrem KWPN-Wallach Woody den dritten und siebten Platz in Springprüfungen über 1,40m. 

Carolin Hoffmann vom Förderkreis Grand Prix Düsseldorf pilotierte die Numero Uno-Tochter Night Light zu Rang fünf und acht in Springprüfungen über 1,40m. Mit der zehnjährigen Stute Loopy konnte sich Hoffmann über den vierten und achten Platz in Springprüfungen über 1,25m freuen. 

Julia Muth erzielte im Sattel des Westfalen Brooklyn den zweiten und fünften Platz in Springprüfungen über 1,25m. Die Schimmelstute Lorina ritt die Amazone der RSG Niederrhein zu einem zweiten und vierten Platz in Zweiphasenspringen über 1.25m. Mit der Chiwago-Tochter Snow White konnte sich Muth über den achten Rang in einer Springprüfung über 1.20m freuen. 

Dirk Muth von der RSG Niederrhein erzielte mit dem siebenjährigen Wallach Edarco den sechsten Platz und mit dem Oldenburger Charly den achten Rang in einer Springprüfung über 1,15m. 

Text: www.pemag.de