banner startseite

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Das Finale des FEI Jumping Nations Cup Youth wurde Ende September im belgischen Opglabbeek ausgetragen. Dort trafen sich die Nachwuchsreiterelite der Altersklassen Pony, Children, Junioren und Junge Reiter, um ihre Sieger in den Nachwuchs-Nationenpreisen zu ermitteln.

Im Nationenpreis der Jungen Reiter trat Franziska Müller gemeinsam mit ihren deutschen Teamkollegen Enno Klaphake, Philipp Schulze Topphoff und Cedric Wolf an. In der Qualifikationsprüfung über 1,45m rangierte die deutsche Equipe mit einem Endergebnis von 13 Punkten auf Platz sieben und verpasste damit den Einzug der sechs besten Teams ins Finale nur knapp. Franziska Müller konnte im Sattel der rheinisch gebrannten Stute Cornado’s Queen mit vier Strafpunkten in 79,85 Sekunden das zweitbeste deutsche Ergebnis in die Teamwertung einbringen.

Im Nationenpreis Challenge Cup über 1,45m belegte die deutsche Mannschaft mit vier Strafpunkten und einer Gesamtzeit von 240,48 Sekunden den Silberrang hinter Italien, wobei Franziska Müller und Cornado’s Queen mit einem fehlerfreien Ritt in 78,91 Sekunden eine weitere Null-Runde ablieferten.

Mit der Oldenburger-Stute Maja platzierte sich die 20-Jährige vom RFV Dhünn außerdem auf dem vierten Platz einer weiteren CSIO-Prüfung für Junge Reite, nachdem die die Contendro I-Tochter in 69,03 Sekunden strafpunktfrei über den 1,45m-Parcours pilotierte.

CSIO Children: Julius Bleser platziert

In einer Children-Prüfung über 1,25m siegte Julius Bleser vom RC Gut Neuhaus Grevenbroich, nachdem er mit dem Holsteiner-Hengst Cassin fehlerfrei und in einer Zeit von 80,78 Sekunden ins Ziel kam.

In zwei weiteren Children-Prüfungen trat der 14-Jährige mit dem rheinisch gebrannten Hengst Al Paolo an: Mit einem Fehler belegte das Paar in einem Zwei-Phasen-Springen über 1,15 Rang zwei und mit einer Null-Runde in 61,59 Sekunden rangierte das Paar in einer weiteren Prüfung auf dem vierten Platz.

CSIO Pony: Drei Schleifen für Jonna Esser

Auch die zwölfjährige Jonna Esser (RTG Silberberghof) konnte sich in Belgien über mehrere Erfolge freuen: Mit ihrer Schimmelstute Catness trat sie in mehreren Pony-Prüfungen auf internationalem Niveau an und konnte sich nicht nur über die Silberschleife in einem Zwei-Phasen-Springen über 1,15m freuen, sondern in zwei weiteren Prüfungen zusätzlich noch die Plätze sieben und acht belegen.

 

Text: www.pemag.de