banner startseite

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Katja Berlage gewann dieses Jahr schon Silber auf den Deutschen Meisterschaften und wurde Rheinische Meisterin, doch bei der Weltmeisterschaft der Ponyfahrer in Ungarn fuhr sie mit ihrem Erfolgspony Nordstern’s Störtebecker allen davon und holte Gold mit der Mannschaft und in der Einzelkonkurrenz.

Bei der Weltmeisterschaft der Ponyfahrer in Ungarn gingen 99 Gespanne aus 16 verschiedenen Nationen an den Start. Die rheinischen Farben wurden hierbei von einer der Favoriten vertreten: Katja Berlage und ihr 14-jähriges New Forest Pony Nordstern’s Störtebecker sind seit sechs Jahren ein eigespieltes Team und haben schon etliche Championate bestritten.

Die Mannschaftsweltmeister von 2017 starteten in Kisber mit Platz zwei in der Dressur und rangierten im Gelände auf dem vierten Rang. Katja Berlage setzte mit einer fehlerfreien Runde durch den Kegelparcours ihre Konkurrenz unter Druck und sicherte sich in der Gesamtwertung mit 149,47 Punkten die Führung. So konnte sich die 27-Jährige, die bei der letzten WM schon Bronze gewann, diesmal die Goldmedaille und den Weltmeistertitel gewinnen! Cédric Scherrer aus der Schweiz sammelte mit seinem Pony Donovans’s Dusty 152,61 Punkte und gewann Silber. Die Bronzemedaille ging an den Belgier Gilles Pirotte, der mir seinem Pony Rubens 156,92 Punkte ergatterte.

Katja Berlage konnte zusammen mit ihren Teamkollegen Fabian Gänshirt, Dieter Baackmann, Jan-Felix Pfeffer, Steffen Brauchle und Sven Kneifel in der Mannschaftswertung 449,66 Punkte sammeln. So konnte das deutsche Team seinen Titel aus 2017 verteidigen und wurde Weltmeister! Die Niederlanden ergatterten mit 454,47 Punkten Silber und Bronze ging mit 464,14 Punkten an die Schweiz.

Text: www.pemag.de