banner startseite

Veranstaltungen PSVR

Keine anstehende Veranstaltung

Logo LRFS transparent

8er-Team

8er Team

Qualitätsbündnis Sport

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Auch diese Woche konnten im holländischen Valkenswaard wieder rheinische Reiter Platzierungen auf internationalem Parkett vorweisen. 

Die erste deutsche Mannschaft gewann die Teamwertung der Large Tour. Dabei ritt der rheinische Springreiter Franz-Josef Heitzer von der RTS Butschenhof den Ukato-Nachkommen Extra ins Ziel. Die drei Nullrunden von Stefan Schewe mit dem elfjährigen Morlano trugen ebenfalls zum Gesamtergebnis bei. Mit einer weiteren Nullrunde auf Morlano ritt der Springreiter des RV Enzen-Euskirchen zum Sieg im AJA Europa Cup.

In der Teamwertung der Small Tour konnte die erste deutsche Mannschaft den zweiten Rang hinter Holland und vor Frankreich erreichen. Die rheinischen Farben wurden hierbei von Jochen Manns, vom RFV Hubertus Anrath-Neersen vertreten. Dieser trug im Sattel des zwölfjährigen Cittorio mit einer fehlerfreien Runde zum Gesamtergebnis bei, wie Otto Quack vom ZRFV Wickrath. Dieser ritt den Rappwallach Baron (Brandenburger x Good Dream).

Jochen Manns konnte sich zusätzlich im Challenge Cup der Small Tour mit Cittorio auf dem zweiten Platz hinter Laureen Evans einreihen.

Antonia Jakobs von der RTS Butschenhof konnte mit der Rheinländerin Laryna eine Springprüfung über 1,20m der Large Tour gewinnen und zweimal den achten Platz in der Medium Tour ergattern.

Heike Peters vom RFV Xanten siegte mit dem Holsteiner Chilli Pep in einer Springprüfung der Small Tour und erreichte in einer weiteren Prüfung den neunten Rang.

Theo Sanders vom ZRFV Wickrath ritt in der MediumTour den Hannoveraner Bilbao zu Platz drei und acht sowie die 14jährige Westfalenstute Comtessa zu Platz sechs.

Horst Wittfeld von den Reiterfreunden Luisenhof pilotierte den neunjährigen Tassimo in der Small Tour auf den achten Rang.

Text: www.pemag.de