banner startseite

Logo LRFS transparent

Termine Veranstaltungen & Seminare

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Seminare

01
Okt
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

07
Jan
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

07
Jan
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen

05
Jul
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Der RFV Dhünn in Wermelskirchen war am Wochenende des 09. und 10. Juni Ausrichter der zweiten Qualifikation um den Raiffeisen-Markt-Cup in Dressur, Springen und kombinierter Wertung 2018. Auf der idyllischen Reitanlage fanden Reiter und Pferde beste Bedingungen vor und zeigten in allen drei Wertungsprüfungen tolle Leistungen.

In der Dressurreiterprüfung der Klasse L konnte sich Anna Schäfer vom RFV Graf von Schmettow Eversael ganz klar den Sieg sichern und damit an ihren Erfolg aus der ersten Qualifikationsveranstaltung anknüpfen. Die Richter belohnten ihre gelungene Vorstellung im Sattel des zwölfjährigen Ponywallachs Pinnoccio mit der Höchstwertnote von 8,2. Mit diesem Ergebnis verschaffte sich die talentierte junge Reiterin deutlichen Abstand von der Konkurrenz, denn der zweite Platz wurde mit 0,7 Notenpunkten Abstand an die Wertnote 7,5 vergeben. Über dieses Ergebnis und die Silberschleife freute sich die für den RFV Ziethen 1884 startende Mara Lu Empelmann. Sie hatte ihren neunjährigen Welshponywallach Mister Perfect gesattelt und wusste diesen ebenfalls eindrucksvoll zu präsentieren. Dicht dahinter reihte sich mit Pia Künstner eine Reiterin des RC Bergerhof auf dem dritten Rang ein. Auf Vicky CR, einer zehn Jahre alten Reitponystute, kassierte sie die Wertnote 7,4.

Und auch auf dem Springplatz gingen die Cup-Teilnehmer auf L-Niveau an den Start, hier hatten sie sich in einem Stilspringen der Benotung der Richter zu stellen. Das Bestergebnis und damit die goldene Schleife gab es für Alina Marie Lenort, am Start für die Süttenbacher RSG. Mit ihrem siebenjährigen Hannoveranerwallach Tyler sprang sie zur Wertnote 7,8. Kiara Luisa Kullartz und Nacoma belegten mit der Wertnote 7,6 den zweiten Platz im Parcours. Diese junge Reiterin und ihre zwölfjährige Oldenburgerstute gingen an den Start für den Leichlinger RFV 1924. Den dritten Platz auf dem Podest sicherte sich zudem Antonia Wehner im Sattel ihres neun Jahre alten Holsteiners Cloney. Für den RV Enzen-Euskirchen 1948 erritt sie eine Bewertung von 7,5.

Im Viereck und zugleich im Parcours maßen sich außerdem die Reiterinnen und Reiter in der kombinierten Wertung, die in diesem Cup traditionell auf A**-Niveau ausgeschrieben ist. In dieser Wertung siegte mit 16,3 Notenpunkten Dana Rauh, nachdem sie in der Dressur eine 7,9 erritten hatte und das Springen mit der Bestnote 8,4 abschloss. Sie hatte den zehnjährigen Hannoveranerwallach Leandro S gesattelt und ging mit ihm für den RFV Burscheid-Paffenlöh an den Start. Zweite wurde Merle Trautmann vom RFV Porz 1965. Mit Quesadilla, ihrer siebenjährigen Oldenburgerstute, erzielte sie das Bestergebnis in der Dressur, eine 8,2, und sicherte sich im Springen eine ebenfalls beachtliche 8,0. Ihr Gesamtergebnis, für das sie mit der Silberschleife belohnt wurde, lautete somit 16,2. Mit 12,2 Notenpunkten platzierte sich Esther Knoch, reitend für den RV Pferdefreunde Öttershagen, auf Rang drei. Sie hatte ihre zwölf Jahre alte Reitponystute namens Dorothy gesattelt und kam mit ihr auf eine Bewertung von 6,6 in der Dressur und 5,6 im Springen.

Weitere Informationen unter: www.pemag.de