banner startseite

Logo LRFS transparent

Termine Veranstaltungen & Seminare

Seminare

22
Jan
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

29
Jan
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

05
Feb
Pferdesportzentrum Rheinland
-
Langenfeld (Rheinland)

Veranstaltungen

Keine anstehende Veranstaltung

Sowohl die deutschen Dressurjunioren als auch die Jungen Reiter haben im niederländischen Roosendaal EM-Teamgold gewonnen - damit dürfen sich insgesamt vier rheinische Dressurreiter Mannschaftseuropameister 2017 nennen!

Das deutsche Junge Reiter-Team besteht in diesem Jahr gleich zu drei Vierteln aus rheinischen Nachwuchsreitern und alle drei präsentierten Top-Leistungen auf dem Viereck. Allen voran ist hier die zweimalige Triple-Europameisterin der Junioren, Hannah Erbe, zu nennen. Die 18-Jährige hatte gemeinsam mit ihrem Trainer, Meistermacher Heiner Schiergen, beschlossen, mit ihrem Carlos schon in diesem Jahr - also ein Jahr früher als üblich - bei den Jungen Reitern an den Start zu gehen. Dass dieser Schritt richtig war, hat das Duo während der laufenden Saison schon mehrfach mit sehr guten Leistungen unter Beweis gestellt. Und auch bei der EM knüpfen Hannah Erbe und der rheinisch gezogene Carabas-Sohn Carlos nahtlos an die Erfolge aus dem Juniorenlager an. Bei ihrem ersten Auftritt bei einer Junge Reiter-EM lieferten sie eine Bilderbuchrunde ab, mit der sie sich deutlich von der Konkurrenz, die vor allem aus dem eigenen Lager kommt, absetzten. 77,342 Prozentpunkte vergaben die Richter für ihren Ritt. "Mein Carlos ist der Hammer", freute sich Hannah Erbe im Anschluss. "Es hat einfach Spaß gemacht!" Und das obwohl sie, wie sie sagte, aufgrund der späten Startzeit - sie war erst um kurz nach 20 Uhr an der Reihe - etwas aufgeregter war als sonst. Doch im Viereck war davon nichts zu spüren, die Richter vergaben gleich mehrfach die Note 9, unter anderem in der Schlussnote für den Reiter. Den zweiten Platz im Einzelranking des Teamwettbewerbs belegte mit Anna-Christina Abbelen eine weitere deutsch-rheinische Reiterin - und eine weitere Schülerin von Heiner Schiergen. Nach dem Verkauf ihres EM-Routiniers Fürst on Tour bestreitet Anna-Christina Abbelen diese Europameisterschaft mit ihrer Florencio-Tochter First Lady. Für dieses Paar wurden 72,763 Prozentpunkte notiert. Der dritte rheinische Junge Reiter im deutschen Team, Luca Michels mit Rendezvous, rangierte in der Einzelwertung des Teamtests auf Platz neun (71,026) und damit einen Platz hinter der Hessin Semmieke Rothenberger, die mit Geisha 71,053 Prozentpunkte für Deutschland sammelte.

Und auch zum deutschen Gold bei den Dressurjunioren trug eine Rheinländerin eine gute "Schüppe" bei. Hier ist mit Linda Erbe eine von Hannah Erbes jüngeren Zwillingsschwestern am Start. Im Sattel von Fierro trabte sie bei ihrer ersten EM im Großpferdesattel zu 72,838 Prozentpunkten und damit auf Platz vier. Mit Lia Welschof und Rebecca Horstmann konnten sich zwei ihrer Teamkolleginnen die ersten beiden Plätze im Einzelranking sichern, Johanna Sieverding beendete die Mannschaftsaufgabe auf Platz elf.

Die Medaillen und Meisterschärpen bekommen die deutschen Goldreiter allerdings erst heute umgehängt. Da in Roosendaal nur ein Prüfungsviereck zur Verfügung steht, können keine Prüfungen parallel laufen. Dadurch waren die Team-Entscheidungen gestern so spät zu Ende, dass die Medaillenzeremonie erst heute stattfindet. Am heutigen Donnerstag beginnt außerdem der Kampf um die Einzelmedaillen, es geht sowohl die erste Hälfte der Junioren als auch die erste Hälfte der Jungen Reiter an den Start. Bei den Junioren wird es heute schon für Johanna Sieverding, Lia Welschof und auch Linda Erbe ernst, Rebecca Horstmann startet erst morgen sowie auch alle deutschen Jungen Reiter erst morgen in den Medaillenkampf eingreifen.

Text: www.pemag.de